Kritischer Konsum in der Jugendarbeit

Privat auf seinen Konsum zu achten ist das Eine, in der Jugendarbeit diesen nicht nur zu vermitteln sondern auch anzuwenden das Andere. Beschränkte Budgets und teilweise große verbrauchte Mengen an Lebensmitteln und sonstigen Gütern gestalten dies oft als schwierig. Viele Ortsgemeinschaften versuchen es trotzdem und das immer wieder ziemlich erfolgreich. Hier findet ihr einige KriKoKos für Ansätze und Umsetzung nachhaltiger Aspekte im Betrieb der Jugendarbeit.


Oktober 2018: KriKoKo-Gruppenstunden

Juni 2017: Nachhaltige Veranstaltungsplanung Anhang: Leitfaden zur Beachtung der Nachhaltigkeit

März 2016: Werbetextilien und -artikel

September 2013: FAIREschulWOCHE 2013

April 2012 (vom DV Bamberg): Leitfaden zur Beachtung der Nachhaltigkeit

nach oben