Administration

Administration

(0 Kommentare, 28 Beiträge)

Dieser Benutzer hat keine Profilinformationen angegeben

Beiträge von Administration

UNSRE HALTUNG:<br />Für Solidarität und gegen Menschenfeindlichkeit

DOWNLOAD
Für Solidarität und gegen Menschenfeindlichkeit

Jahr: 2016

Umfang: ca. 2 Seiten, 1MB (PDF)

Inhalt: Die Haltung der J-GCL zu Flucht und Asyl.

GRUNDLAGE: Mission-Statement der J-GCL

DOWNLOAD
Mission-Statement

DOWNLOAD
Leitlinien zur Nutzung des Mission-Statements

Jahr: 2015

Umfang: 1 Seite, ca. 160kB (PDF)

Inhalt: Das Mission Statement formuliert in kurzer und prägnanter Form, wofür die Jugendverbände der Gemeinschaft Christlichen Lebens stehen und sich engagieren. Das verbandliche Selbstverständnis in Kurzform für vielfältige Einsatzzwecke, v.a. in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising. Die “Hauptpositionierung” (größere Schrift) ist unentbehrlich, die “Nebenpositionierung” (kleinere Schrift) kann je nach Verwendung angefügt werden.

FORMULAR:<br />Selbstverpflichtungserklärung

DOWNLOAD
Selbstverpflichtungserklärung

Jahr: 2013

Umfang: 2 Seiten, 57kB (PDF)

Inhalt: Die Selbstverpflichtungserklärung muss von allen in den J-GCL unterschrieben werden, die ehrenamtlich in Leitungsfunktion tätig sind, die hauptamtlich oder hauptberuflich beschäftigt sind oder die punktuell Leitungsfunktion(en) übernehmen.

GRUNDLAGE:<br /> Schutzvereinbarungen zur Prävention sexualisierter Gewalt

DOWNLOAD
Schutzvereinbarungen

Jahr: 2013

Umfang: 1 Seite, 42kB (PDF)

Inhalt: Die Schutzvereinbarungen zur Prävention sexualisierter Gewalt sind ein wesentlicher Bestandteil des umfangreichen Präventionskonzepts der J-GCL. Sie regeln Situationen besonderer Nähe zwischen Leitungsverantwortlichen und Kindern und Jugendlichen.

GRUNDLAGE: <br />Leitlinien zur Prävention sexualisierter Gewalt in den J-GCL

DOWNLOAD
Leitlinien zur Prävention sexualisierter Gewalt

Jahr: 2013 (2011)

Umfang: 3 Seiten (plus 2 Seiten Selbstverpflichtungserklärung), 82kB (PDF)

Inhalt: In den “Leitlinien zur Prävention sexualsierter Gewalt in den J-GCL” formulieren die Verbände verpflichtende Maßnahmen und Vorgehensweisen, um Übergriffe auf Kinder und Jugendliche im Alltag der jugendverbandlichen Arbeit so gut wie nur irgendwie möglich zu verhindern. Die Leitlinien wurden erstmals 2011 von der gemeinsamen Jahreskonferenz verabschiedet und nach einer Erprobungszeit überarbeitet. Die hier vorliegende Version ist ein Beschluss der gemeinsamen Jahreskonferenz 2013

GRUNDLAGE: <br />Social Media Guidelines der J-GCL

DOWNLOAD
Social-Media-Guidelines der J-GCL

Jahr: 2013

Umfang: 3 Seiten, 72kB (PDF)

Inhalt: Die Social-Media-Guidelines stellen eine Selbstverpflichtung für alle dar, die als Einzelperson oder als Gremium offiziell unter der Bezeichnung “J-GCL” in sozialen Netzwerken aktiv sind. Sie wollen in erster Linie Hilfestellung geben und Orientierung sein für das Engagement als J-GCLerin und J-GCLer.

ipaedlink

http://prezi.com/qppjwmivryus/edit/?auth_key=xl2tf8s&follow=l58il4j3k9bj

 

Link zum Download der Methodenbeschreibung:

IWH-M-ICH-03

gem. Verbandskonferenz und Studienfachtagung 2012

Vom 18. bis 20. Mai 2012 finden in Erfurt die gemeinsame Verbandskonferenz der J-GCL und die Studienfachtagung beider Verbände in Erfurt statt. Weitere Infos folgen.

ipäd

iPäd – Jugendliche ignatianisch begleiten

Auf dieser Tagung werden Herausforderungen heutiger Jugendpastoral aus der spezifischen Perspektive der ignatianischen Spiritualität in den Blick genommen. Eingeladen sind Personen, die in unterschiedlichen Bereichen und mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen in der Jugendpastoral tätig sind, die aber alle eines verbindet, dass sie ihre Arbeit als „ignatianisch geprägt“ verstehen.

Ausgehend vom Blick auf die Realitäten der Lebenswelt heutiger Jugendlicher und einer Vergewisserung über die Ziele einer ignatianisch verstandenen Jugendarbeit sollen in Reflexion und Austausch Mittel, Methoden und Schwerpunkte der eigenen Arbeit überprüft werden und so ein Beitrag zur Weiterentwicklung ignatianischer Jugendpastoral angeregt werden.

Alle weiteren Informationen finden sich auf der Homepage der Veranstaltung: ipaed.j-gcl.org

IWH-Augsburg

ICH-WIR-HIER: Mittendrin in Augsburg

Das Sightseeing der etwas anderen Art: Augsburg anschauen, aber eben nicht nur so, wie im üblichen Tourist(inn)enprogramm. Stattdessen mit offeneren Augen durch die Stadt gehen und dabei Dinge sehen, die ich sonst vielleicht noch nie bemerkt habe, wahrnehmen, was dadurch in mir selber passiert, und überlegen, was das mit meinem Leben und Glauben zu tun hat.

Für: Interessierte zwischen 16 und 27

Dauer:
Freitag, 16. September 2011, 17:00 Uhr bis
Sonntag, 18. September, 14:00 Uhr

Leitung: Mona Reichelmeier, Dorothea Gnau

Elemente:

  • Unterbringung in der J-GCL-Bundesstelle mitten in der Innenstadt
  • Anschauen, wie Menschen in Augsburg leben (von der Fuggerei aus dem 16. Jahrhundert bis zum heutigen Flüchtlingswohnheim)
  • Selber durch die Stadt gehen und Dinge ausprobieren, die man noch nie vorher gemacht hat
  • Zeit nachzudenken, andere J-GCLer/innen kennenzulernen, zu kochen, zu schlafen,…

Nähere Infos bei Dorothea oder der J-GCL-Bundesstelle in Augsburg.
Tel.: 0821/3199-804, oder

Flyer und Anmeldebogen könnt ihr hier herunterladen
(Rechtsklick und “speichern unter…”)

 

Administration's RSS Feed
nach oben