Auf dieser Tagung werden Herausforderungen heutiger Jugendpastoral aus der spezifischen Perspektive der ignatianischen Spiritualität in den Blick genommen. Eingeladen sind Personen, die in unterschiedlichen Bereichen und mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen in der Jugendpastoral tätig sind, die aber alle eines verbindet, dass sie ihre Arbeit als „ignatianisch geprägt“ verstehen.

Ausgehend vom Blick auf die Realitäten der Lebenswelt heutiger Jugendlicher und einer Vergewisserung über die Ziele einer ignatianisch verstandenen Jugendarbeit sollen in Reflexion und Austausch Mittel, Methoden und Schwerpunkte der eigenen Arbeit überprüft werden und so ein Beitrag zur Weiterentwicklung ignatianischer Jugendpastoral angeregt werden.

Alle weiteren Informationen finden sich auf der Homepage der Veranstaltung: ipaed.j-gcl.org